Eurobike 2007 - die News für 2008 von der weltgrößten Fahrradmesse

Autor: Soulbiker
05.09.2007

Eurobike 2007 in Friedrichshafen

- Ende August war es mal wieder soweit. Die weltgrößte Fahrradmesse, die Eurobike, öffnete in Friedrichshafen ihre Pforten um den Fachbesuchern die Neuheiten aus dem Radsportbereich für 2008 zu präsentieren. Sonntag war wie immer für jedermann geöffnet, und vielleicht war ja auch der ein oder andere von euch auch da?!

Durch zusätzliche Ausstellungsfläche in der Zeppelinhalle noch größer und in diesem Jahr erstmals um den sogenannten Demo Day erweitert, wo Fachbesucher ausgewählte Neuheiten einiger Hersteller im Bregenzerwald gleich über die Trails und Straßen jagen konnten, waren wir gespannt, welche Neuheiten wir euch heuer vorstellen können.

Wie von uns Soulbikerz schon gewohnt, lag unser Fokus natürlich wieder bei der etwas extremeren Form des Mountainbikens, nämlich Downhill, Freeride, Dirt und der ein oder anderen Neuheit aus dem Long Travel Enduro Bereich welcher für viele ambitionierte Backcountry Freerider immer interessanter wird.

euro07_girls_750
Besonders in unserem Fokus - die heißeste Bekleidung

Eines noch vorweg: Wir haben die interessantesten News von über 45 Herstellern eingesammelt. Diese werden wir in diesem Bericht Stück für Stück veröffentlichen, also am besten in den kommenden Tagen immer wieder vorbeischauen, denn die Seitenzahl dieses Berichts wird noch steigen. For sure.

Hereinspaziert bei:

Solid Bikes

Solid Bikes aus dem Nordschwarzwald gibt weiterhin Vollgas. Die kleine Bikeschmiede rund um Peter Schmid möchte 2008 mit ihrem Team kräftig bei den jeweiligen Rennserien mitmischen und hat dazu auch passende neue Toys parat.

euro07_solid1_500

euro07_solid2_500

Solution war 2007. 2008 hört der Getriebedownhiller in Monocoque Bauweise auf den Namen "Speed" und kommt u.a. mit zwei markanten Neuerungen auf den Markt. Zum einen mit 8-Gang Getriebe statt wie beim Vorgänger Solution mit 7-Gang, welches zudem im Stillstand schaltbar ist.Zum anderen wird statt einem Stahlfederdämpfer nun auf einen Luftdämpfer, den Fox DHX Air 5.0, gesetzt. Dadurch soll noch mehr Gewicht eingespart werden und laut dem Solid Cheffe funktioniert das auch ganz jut. Der Federweg beträgt 240mm, der Lenkwinkel beträgt 65°. In Deutschland geschweißt ist dieses Bike allerdings auch von der Preisgestaltung her am oberen Ende der Top-Downhiller anzutreffen, so wie abgebildet kostet das "Speed" als Komplettbike 6999.- Euronen.

Mission 9

euro07_solid3_500

euro07_solid4_500

euro07_solid5_500

Absolutes Highlight am Solid Stand war allerdings das komplett neu designte "Mission 9". Allein der Rahmen wiegt 800 Gramm weniger als sein Vorgänger, und in der Top-Ausstattung mit Marzocchi 888 RC3 Air und Roco Air bringt das Mission-9 sage und schreibe 17,8kg auf die Waage. Am Rahmen wurden zudem noch die Tretlagerbreite auf 83mm reduziert und eine ISCG Komboaufnahme integriert. Somit kann man ISCG 2000 und ISCG05 Kettenführungen montieren. Ansonsten sind die Geometrie und der Federweg gleich geblieben. Das Bike hat nach wie vor 235mm Federweg und einen Lenkwinkel von 66°. Wir dürfen gespannt sein, wie die neuen Mission-9 demnächst im Rennzirkus mitmischen werden.

euro07_solid6_500

Auch am Rahmen vom Slopestyler Flair wurde gearbeitet. Zum einen am Hinterbau, welcher nun um das Tretlager herum gelagert ist, zum anderen an den Ausfallenden, die nun horizontal gestaltet wurden um das Flair als Singlespeeder aufbauen zu können. Hinten kann man wahlweise 130mm oder 160mm fahren, Federgabeln dürfen bis zu einer Hublänge von 160mm verbaut werden.

Im Enduro / Allmountainbereich haben die Badener das Blade im Programm, welches ebenfalls mit 130mm bzw. 160mm gefahren werden kann. Das Gewicht liegt bei knapp 3kg und ist sicher auch für diejenigen Freerider interessant, die viel backcountry unterwegs und auch lange Uphills so richtisch geil finden bevor es zur Abfahrt geht.

euro07_solid7_500
Das Nurse - Dirtbike

Reverse Components

Bei Solid's Parts-Hausmarke Reverse Components gibts für 2008 auch einiges Neues. Z.b. neue Naben, einen 76cm Lenker wie ihn zur Zeit einige DH-Pros fahren, Kettenblätter in verschiedenen Farben und noch mehr wannahave Bling-Bling Dingens.

Schaut euch einfach das Foto an und falls ihr weitere Fragen habt, wendet euch vertrauensvoll einfach an die Jungs und Mädels von Solid / Reverse. ;-)

euro07_reverse_750

weitere Infos: www.solidbikes.de

 

Ironhorse

Der Rennstall der amtierenden Downhill Weltmeister Sam Hill und Sabrina Jonnier. Die eisernen Pferdchen aus Übersee haben auch für 2008 heisse Bikes am Start. Allen voran das neue Sunday Worldcup in schwarz-grüner Alien Lackierung, der neuen RS Boxxer Worldcup in passendem Grün und neu, dem neuen Rock Shox Vivid Dämpfer. Ansonsten ist bis auf aktualisierte Komponenten alles beim Alten geblieben, das Sunday World Cup kommt in der Ausstattung wie es auch Sam Hill über die Downhillstrecken jagt. Das Sunday World Cup gibt es 2008 für 6499.-€, ist also etwas "günstiger" geworden.

euro07_iron4_500
Sunday World Cup

euro07_iron3_500

Umgewöhnen müssen sich alteingesessene Ironhorse Freaks aber an das Sunday Elite. Früher noch als Downhiller mit Doppelbrückengabel und Co. aufgebaut, kommt es 2008 als Hardcore Freerider mit der Rock Shox Totem Singlecrown Gabel mit 180mm Federweg und Marcocchi Roco WC Dämpfer. 200mm Federweg hinten wie gehabt und eine richtig fette Lackierung in der Gold Edition machen dieses Bike zum absoluten Blickfang. Für 5499.-€ zu haben. Alternativ der Sunday Frame Kit für 2999.-€. Sunday Team und Sunday Expert gibt es aber auch weiterhin.

euro07_iron1_500
Sunday Elite

euro07_iron2_750

Für den backcountry Allmountain Einsatz gibt es das 6 Point 6. Ein long travel Enduro für den aggressive All Mountain Einsatz, wie es Ironhorse zu sagen pflegt. Das Bike bietet 160mm Federweg und kommt in zwei Ausführungen oder Rahmenkit daher.

euro07_iron5_500
Yakuza Chimpira Dirtbike

Gab es das 7Point im letzten Jahr noch in mehreren Ausführungen, muss man sich für 2008 nur noch mit einem Modell begnügen. 180mm Federweg reichen für einen Freerider und ambitionierten Bikepark Einsatz vollkommen aus. Das Komplettbike kostet 2999.-€, für 1875.-€ gibts den Rahmenkit.

euro07_iron7_500
Yakuza Kumicho, der Einstiegs-Downhiller für 2199.-€

weitere Infos: www.ironhorsebikes.com

 


Zonenschein

Das man im Osten Deutschlands schön Downhill fahren kann wissen die meisten ja schon von den IXS Downhil Cup Rennen. Ebenso werden in der Ost-Zone, genauer gesagt in Halle an der Saale im schönen Sachsen-Anhalt, die Zonenschein Bikes entwickelt und zu 100% dort von Hand gefertigt. Für 2008 gibt's einiges Neues zu berichten:

Zypher DH World Cup

euro07_zone1_500
das neue Zypher

euro07_zone4_500

Absolutes Highlight: Der neue Downhiller "Zypher DH World Cup". Das Bike ist ein Eingelenker mit 245mm progressivem Federweg und Schwingenanlenkung über einen Hebel. Die Schwinge ist richtig fett und gefräst. Dazu tiefes Tretlager, flacher Lenkwinkel und langes Oberrohr. Newschool Downhill halt. :-) Weiteres Schmankerl ist die Bremsmomentabstützung und das inzwischen zum inoffiziellen Markenzeichen gewordene fette 42er Sattelrohr bei der Crown Serie.

euro07_zone3_500
Zypher Hinterbau mit floating brake

euro07_zone2_500

Verbaut sind unter anderem der Rock Shox Vivid 5.1 Dämpfer, Fox 40 RC2 Gabel, Deemax Laufräder, SRAM X0, Holzfeller OCT, Avid Code Bremsen und weitere Creme de la Creme Parts. Für 6549.- gibt's dieses Sahnestück käuflich zu erwerben.

euro07_zone8_500
Dirt Evo II

Weiter gibt es wie von Zonenschein schon gewohnt neue "Evo" Stufen der einzelnen Rahmen, beispielsweise beim Dirt und 4X, die nun Dirt Evo II und 4X Evo V heißen. Beim 4X wurde das Tretlager etwas nach unten versetzt und die Geometrie vom Steuerrohr an die neuen Gabeln angepasst. Beim Leonardo Dirt ist das Tretlager ebenfalls etwas nach unten gewandert.

euro07_zone6_500
das Archi DH Evo V

Änderungen gibt es ebenfalls am Archimedes: Eine neue Dämpferaufnahme, und am Hebel für die Dämpferanlenkung wurde etwas Material ausgespart um das Gewicht zu reduzieren.

euro07_zone5_500
Pan DH

euro07_zone7_500
Pan DH Crown

Neu ist auch das Pan DH mit 200mm Federweg. Als Basis dient der Pan FR Rahmen mit RockShox Rear Maxle. Die Crown Variante des Pan DH gibt's mit einem zusätzlichen Hebelsystem für die Dämpferanlenkung und einer fetten 42er Sattelstütze.

euro07_zone9_500
Pan Enduro (14,85kg)

Das Pan Enduro hat nun eine offene Schwinge und ist durch neue Rohrsätze etwa 1kg leichter geworden.

euro07_zone10_500
die "offene" Schwinge am Pan Enduro

Die Komplettbikes erhalten natürlich Komponentenpflege mit 2008er Parts.

weitere Infos: www.zonenschein.de

 

Empire Cycles

Frisch von der Insel kommt ein krasser Race Downhill Single Pivot Prototyp, der fast schon an eine Motocross Maschine erinnert und ca. 215mm an Federweg mit sich bringt. Craig Robertson aus Großbritannien spazierte mit dem Downhiller über die Messe und präsentierte es den sichtlich erstaunten Besuchern.

euro07_empire3_500

euro07_empire1_500

Das komplette Bike wiegt so wie auf dem Foto aufgebaut um die 18-19kg und besteht im Gegensatz zu anderen Bikes nicht aus Aluminiumrohren, sondern ist aus einer speziellen Alulegierung in einem einzigen Stück gegossen, die Schwinge und der Sitzdom natürlich ausgenommen. Die Bikes werden zur Zeit auf Herz und Nieren getestet und sollen mit ein paar "Rahmenkit-Komponenten" so um die 2000 britische Pfund kosten.

euro07_empire2_500

euro07_empire4_500

Hinter vorgehaltener Hand erfuhr man schon von einer überarbeiteten Version des Bikes, welche noch besser sein soll. Wir sind absolut gespannt und werden euch in Kürze sicher mehr über dieses Bike berichten.

weitere Infos: www.empire-cycles.com

Norco

Die Norco News haben wir euch ja schon letzte Woche in einer großen Produktvorstellung gezeigt, deshalb hier nur ein paar Fotos. Auf der Messe zeigte uns Marketingmann Karsten Jacke die Bikes in Natura und mit dem entsprechenden Hinweis, das die Rahmenfarben live ja viel besser ausschauen als auf den Studiofotos in unserer Produktvorstellung. Und ja, wir stimmen ihm zu. Das Six 2 ist zum Beispiel wirklich ein lila-purple und nicht wie auf dem Studiofoto zu erkennen ein schwarzlila. Aber schaut selbst, hier gehts zu ein paar ausgewählte Fotos.

euro07_norco7_500
Shore 2

euro07_norco2_500
Shore 1

euro07_norco1_500
Six 2

euro07_norco5_500
Atomik - der attraktive Einsteiger Downhiller

euro07_norco4_500
A-Line Bikepark

zur aktuellen Norco 2008 Produktvorstellung: hier lang

weitere Infos: www.norco-bikes.de

Supernova Lights

Das die Supernova Lampen die Nacht quasi zum Tage machen steht ausser Frage, jedenfalls die superhellen Xenon Leuchten. Die 2008er Modelle setzen nun auf einen neuen Akku, den es erstmal exklusiv nur für Supernova gibt und welcher zudem leistungsfähiger und auch sicherer ist als sein Vergängermodell. Hierbei handelt es sich um einen Akku aus Lithium-Eisen-Phosphat. Mit dem neuen X-Press Ladegerät lässt sich der Akku in bis zu 20 Minuten vollständig aufladen. Der Standard Lader hingegen sorgt für eine superlange Lebensdauer mit bis zu 2000 Ladezyklen.

euro07_supernova1_500
der neue Flat Pack Akku

Da nun auf die Akkusteuerungselektronik und den Booster verzichtet werden kann, wird der ganze Spaß um rund 100.-€ günstiger werden. Zwar immer noch nicht gerade wenig Asche für die meisten Biker, dafür bekommt man aber auch verdammt viel Licht auf dem Trail.
Neu ist auch die Supernova für Dynamo Antrieb, vielleicht findet sich ja hier wer vom freeridenden Volk der auch ein Bike mit Nabendynamo sein Eigen nennt und auf ordetnliche Lichtexplosionen nicht verzichten möchte.

euro07_supernova2_750

weitere Infos: www.supernova-lights.com 

 

Cannondale

Erwartet hatten wir eigentlich die gesamte Freeride / Downhillflotte für 2008. Zu sehen gab es allerdings nur das neue Perp, das Judge mit neuer The Cut Team Lackierung fehlte leider auf der Messe. Macht aber nichts, ersten Fotos zufolge die durchs www geisterten scheint sich ausser der Lackierung eh nichts großartig geändert zu haben.

euro07_cdale2_750

euro07_cdale3_500

Cool hingegen allerdings das neue Perp in unschuldigem weiß. Wer Lust hat, kann sich dieses mit einem mitgelieferten Tattoo-Stickerset verzieren - oder es auch sein lassen. Das Perp hat sich zum 2007er Modell bis auf upgedatete Komponenten nicht verändert, es bietet nach wie vor die Möglichkeit den Rahmen entweder mit 180mm oder 200mm zu fahren. Das Bike kommt mit dem Fox Van R Dämpfer, DT FR2350 Laufrädern und RS Totem Gabel. Über den neuen Preis wissen wir leider noch nichts, liefern diese Infos aber in unserer Bike-Datenbank nach sobald wir sie haben.

euro07_cdale1_500
Chase

weitere Infos: www.cannondale.com

 

 weiter gehts gleich auf Seite 2 unseres großen Eurobike Berichts.

Voriger Artikel

Norco Bikes 2008 - die Dirt, 4X, Freeride und Downhill...

Nächster Artikel

eThirteen Kettenführungen - LG 1 und SRS im Test

Leserkommentare

Love it? Like it! Follow Us!